Freitag, 15. Juli 2011

Weg von der Community?

Einige Diskussionen in der deutschsprachigen Wikipedia machen mir ja schon deutlich Bauchschmerzen, so natürlich auch der derzeitige shit-storm gegen den Vorstand des Wikimedia Deutschland e.V.

Ein Highlight:
Sagt mal, seid ihr da oben schon so weit abgehoben und weg von der community, aus der ihr mal gekommen seid?

Lieber Martin,
Ich danke dir dafür, dass du mich und andere Autoren qua Amt aus der bestehenden Community ausgliederst und uns maximal noch eine Herkunft aus der Community bescheinigst. Bislang finde ich meinen Beitrag an der Community noch recht ansehnlich - selbst in meiner freiwillig auferlegten Sperrzeit schreibe ich Artikelchen wie Michael F. Zimmermann, Stimmung in Rot oder das Bildnis des Malers Lovis Corinth und lade Bilder in 3-stelliger Anzahl in die Commons. Dass ich mir nebenher noch die Nächte mit Telefonkonferenzen um die Ohren schlage, ist zwar eine freiwillige Entscheidung, sie lässt mich aber noch lang nicht in irgendeiner Weise abheben von der Community. Ich danke dir also für diese überaus differenzierte Stellungnahme.

Achim

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

shit-storm ist es sicher nicht, es ist kein Scheißsturm!

Was würde Ihr denken wenn ich, nur weil ich es kann, bei Euch im Vorstandswiki reinschaue, ohne was zu sagen.

Stepro hat gesagt…

Ich sehe da keinen "Shitstorm" sondern einen berechtigten Wunsch nach Aufklärung und heftige Kritik an der Informationspolitik des Vorstandes. Wie ich finde zurecht. Allerdings glaube ich kaum, dass Martin Dich damit gemeint hat.

Andererseits finde ich die Ausschussmitglieder noch erstaunlich gelassen und gemäßigt für die Ungeheuerlichkeit, dass Ihnen allen pauschal Korruption vorgeworfen wird. Und diese unglaubliche Entgleisung wurde bisher noch nicht einmal zurückgenommen, geschweige sich dafür entschuldigt. Auch wenn Du das jetzt sicher nicht hören willst: Mein Stimmverhalten sähe heute deutlich anders aus als bei der letzten Vorstandswahl. Die von Dir kritisierten Vorwürfe treffen meiner Meinung nach zumindest auf den ersten Vorsitzenden zu. Nach meiner Ansicht hat er wirklich jeden Bezug zur Community verloren. Leider. Ich wünschte, es wäre anders.

Necrophorus hat gesagt…

Nur weil jemand "Sie haben Korruption gesagt" schreit, steht da noch lange kein entsprechender Vorwurf - dort steht lediglich, dass die GO des Ausschusses die Beteiligung befangener Personen ermöglicht und dass es mehr als nur Hinweise darauf gibt, dass befangene Personen bei den Beratungen und Abstimmungen ihrer eigenen Anträge anwesend waren - was sich bei Rückfrage auch als korrekt herausstellte. Diesen Punkt brauchen wir nicht zu diskutieren - er ist Fakt.

Marcus Cyron hat gesagt…

Ja. Bei dieser Sache haben sich beide Gremien (als Gremien) nicht mit Ruhm bekleckert. Allerdings ist das den jeweils einen Mitgliedern mehr anzulasten als den anderen. Für mich haben drei Personen dabei verloren - und die sind nicht alle aus dem Vorstand.