Dienstag, 12. April 2011

Ressource Zeit

Kaum entscheidet man sich, mal wieder ein wenig Neues zu machen überholt Sie einen, die harte Realität in Form der Ressource Zeit - und so kommt es denn auch, dass ich das Blog hier zwar prinzipiell angeleg,t aber bislang mit nahe Null Inhalt gefüllt habe.

Wird sich das ändern? - Ich weiß noch nicht, mal sehen; Genug Stoff zum Quatschen habe ich ja, sowohl aus der realen wie der virtuellen Welt. Ich könnte über die erste Vorstandsklausur als Vorstand bei Wikimedia Deutschland e.V. bloggen, könnte was zur Suche eines denkmalgeschützten Grabsteines auf dem Friedhof Berrenrath schreiben oder mit einer spannenden Analyse der Zugriffszahlen des Atomkraftwerk-Artikels der Wikipedia aufwarten - ich könnte, aber alles kostet Zeit und da eh noch keiner liest lasse ich das wohl auch erstmal ... oder doch nicht?

Kommentare:

Thomas B. hat gesagt…

Jajaja
Ich kenne das

Man schreibt ins nichts hinein
Feedback gegen null
Ab und an mal ein blöder kommentar

Aber dann hört msn von vielen leuten, die das dann doch kesen und zum teil sogar klasse finden

Wir blogger sind arme menschen


Und ich hab mir jetzt ein freigetränk bei dir verdient
Ich werde das nie vergessen, dessen sei dir sicher
Vllt kommt es ja irgendwann und urgendwo zu einem treffen in der echten welt


Grüße
Thomas

Necrophorus hat gesagt…

Hi Thomas,

dass mit der realen Welt sollte man auf die paar Kilometer ja wohl hinbekommen - ich bin da zuversichtlich. Ist Krombacher das Bier der Gegend oder ist das Sauerland auch Veltins-verseucht?