Donnerstag, 14. April 2011

Intelligente Befruchtungskapseln für Kühe

Gerade gelesen: Mit Hilfe der synthetischen Biologie sollen Befruchtungskapseln für Kühe geschaffen werden, die das in ihnen enthaltene Bullensperma zum genau richtigen Zeitpunkt freisetzen:

"In die Kapsel haben die Bioingenieure noch einen genetischen Schaltkreis eingebaut, der die Konzentration des Eisprung-Hormons LH in der Kuh messen kann. Übersteigt das Hormon einen bestimmten Wert, so kurbelt das Genkonstrukt die Produktion von molekularen Scheren (Cellulasen) an, die Löcher in die Kapselhülle reißen. Die Spermien kommen dadurch frei und können die Eizelle zum optimalen Zeitpunkt befruchten." biotechnologie.de

Das Ganze ist durchaus intelligent - wie in dem Artikel ebenfalls dargestellt wird, erfolgt die künstliche Besamung von Kühen (und anderen Tieren) derzeit eher auf gut Glück: abgezapftes (und teures) Bullensperma wird von einem Besamungstechniker eingespritzt und man hofft, dass eine vorhandene Eizelle der Kuh auch ein Kalb beschert.

Kommentare:

Sören hat gesagt…

Soweit alles richtig^^ Interessante Idee, wobei man natürlich auch dabei nicht um eine "Entsamung" des Bullen herumkommt, um dessen Sperma dann in so eine Kapsel zu packen.

Thomas B. hat gesagt…

Schöne, neue Welt.
Ein Fall für die Ethikkommission. Ich empfehle die Lektüre meines Buches
Rinder Poevieh
Darf an dieser Stelle genannt sein, da es hier passt.