Samstag, 9. Juli 2005

Gans zu Putlitz

Ein Schelm, wer bei diesen Worten an etwas Eßbares, eine alte Sage oder auch eine verschollene Haustierrasse denkt - Alles falsch. Die Gans zu Putlitz "gehört dem märkischen Uradel an und zählte insbesondere in den Jahrhunderten des Spätmittelalters zu den einflussreichsten Familien in der Brandenburger Prignitz." - Danke für diesen wunderbaren Artikel, der erst gestern das Licht der Wikipediawelt erblicken durfte und bereits jetzt den steinigen Weg in die Exzellenten Artikel erklimmen darf.

Keine Kommentare: