Montag, 16. Mai 2011

What?

Ein neuer Trend regt sich schon seit einigen Monaten und Jahren im Internet, speziell auf einer wohl bekannten Seite, auf der Videos zu sehen sind - ich nenne sie der Einfachheit halber mal YT. Dort gibt es diverse Videos wie dieses grandios sinnlose Ding hier: What...happened in Lost?

Ein Zusammenschnitt aller What?s aus den ersten drei Staffeln "Lost" - die ich ehrlich gesagt, nie gesehen habe. Und auch das What-Video hätte ich mir nicht angeschaut, wenn ich nicht dazu eine Meinung hätte :-)

Auch das hier sieht nach einer Menge Arbeit aus: "Alle" Simpsons-Couch-Intros. Also zumindest die, die bis vor etwa 4 Jahren veröffentlicht waren.

Krass? Sicher.

Warum machen sich die Leute diese Arbeit?

Wie so oft im wirklichen Leben, so steckt auch das Internet voller Ideale und voller vergeudeter Zeit. Ich denke, dass dieses Zusammensuchen nicht nur den "richtigen" Fan charakterisiert, sondern ihm oder ihr auch noch die Gelegenheit gibt, aus seiner Lieblingsserie etwas Frisches zu machen. So wie die Kunstform des Scratchens aus dem Wunsch heraus entstanden sein mag, aus den eigenen Lieblingsmusikstücken durch Nutzen einer Technologie - Plattenspieler und Nadeln nebst vor- und zurückbewegen der Platte - etwas Neues zu machen, so scheint hier eine neue Kunstform das Internet zu durchwabern.

Auf die Spitze treibt es sicherlich Pogo der nicht nur Versatzstücke von Filmen zusammenbaut, sondern direkt einen eigenen Track daraus baut - hier zum Beispiel der Upular Mix von Pixars Up. Die korrekten Stellen aus dem Film gezogen, darunter ein Beat nebst Bass und ein wenig Melodie, die richtig geschnittenen Filmstellen zusammengeschoben und die Musik bildgenau dazugebaut. Voilá, inklusive Lyrics mit sinnvollem Text... :-)

Un' Nu?

Ich sage mal so: Der Zusammenschnitt fremder Filmszenen ist sicherlich ne Menge Arbeit. Das ist aber nicht der Punkt dabei. Als Krönung eines Filmes würde ich deswegen den Remix des gesamten Werkes bezeichnen. Wenn dann der Remixer es auch noch schafft, ein eigenes Werk daraus zu bauen... Dann, ja, dann haben wir die Geburt einer neuen Kunstform erlebt. Ich freu' mich darüber...

Und deswegen ist es keine Zeitverschwendung.

Achso. Hier noch ein Post von 2008, in dem diverse dieser Videos verlinkt sind...

---

Mehr Mac, weniger Webrauschen? http://www.quadworks.de

Keine Kommentare: