Sonntag, 21. August 2011

Der WikiCup

Heute morgen stiess ich auf ein sehr nettes Wikipedia-Autorenspiel, das in der englischsprachigen Wikiepdia bereits seit 2007 läuft (von dem ich allerdings bislang nichts mitbekommen hatte): Der WikiCup

Der Clou dabei: Das Spiel läuft über ein ganzes Jahr, belohnt wird tatsächlich Arbeit an den Artikeln, wobei die Auszeichnungsstufen (featured und good articles, pictures, lists, topics etc.) die Punkte liefern. Über ein an Sportturniere angelehntes K.O-System verkleinert sich das Teilnehmerfeld über das Jahr, zwischen deneinzelnen Phasen werden die Punkte jeweils auf null zurückgesetzt.

Der laufende WikiCup 2011
In der ersten Runde 2011 haben sich tatsächlich 132 Benutzer zur Teilnahme angemeldet, aus denen dann in der Phase 2 die 64 tatsächlichen Teilnehmer erspielt wurden. In der derzeit laufenden 4. Phase spielen noch bis Ende August 16 Benutzer gegeneinander, der Führende kann dabei einen Erfolg von 485 Punkten aufweisen, die vor allem aus featured lists und topics stammen - er bearbeitete die Hugo Awards an und das Themenfeld Thatgamecompany. Ihm auf den Fersen (mit 293 Punkten) ist ein Benutzer, der innerhalb der Runde 9 good articles zu Hurricanes und hurricane seasons ablieferte, und ein weiterer (mit 223 Punkten) mit einem Sammelsurium an "Do-You-Know"- und Good-articles sowie Listen zu Olympiamedaillenträgern. Rang 4 geht an einen Benutzer, der einen Featured article zum Weißbauch-Seeadler und etliche Vogelartikel als DYK-Artikel vorweisen kann - alles innerhalb der letzten 2 Monate! Gemeinsam mit 4 weiteren Benutzern werden diese 4 ab 1. September in die Endrunde starten

Ich gebe zu, ich bin ziemlich begeistert von diesem Output und würde den WikiCup 2012 gern auch in der deutschsprachigen Wikipeia umsetzen. Mit ein paar kelineren Veränderungen sollte das auch möglich sein, hier ein erster Entwurf:

Der deutschsprachige WikiCup 2012 - ein Entwurf

Der WikiCup ist ein Wettbewerb, der seit 2007 jährlich in der englischsprachigen Wikipedia stattfindet und 2012 erstmalig auch in der deutschsprachigen Wikipedia stattfinden soll. Ziel ist die Förderung der verschiedenen Möglichkeiten der Artikelbearbeitung und somit die Verbesserung der Inhalte und die Steigerung des Vergnügens an der Wikipedia-Arbeit durch spielerische Konkurrenz. Gewinner ist dabei derjenige, der kontinuierlich über das Jahr alle anderen Mitspieler durch seine Mitarbeit in verschiedenen Bereichen überbietet.

Der WikiCup 2012 wird am 1. Januar 2012 starten. Er lehnt sich im Wesentlich an die englsichsprachige Version an, sieht jedoch weniger Teilnehmer, längere Einzelphasen und ein an die deutschsprachige Wikipedia angepasstes Bewertungssystem vor.

Der Ablaufplan sieht folgende Phasen vor:

* 1. Januar bis 28. März: – Gestartet wird mit allen Interessenten, wobei die 32 bestplatzierten in die nächste Runde gehen (bei Gleichstand entscheidet das Los). Zu Beginn jeder Runde werden die Punkte auf Null zurückgesetzt.
* 1. April bis 28. Juni: Die verbleibenden maximal 32 Benutzer werden in 4 Gruppen aufgeteilt. In die nächste Runde kommen die jeweils 2 bestplatzierten jeder Gruppe sowie die 8 bestplatzierten der übrigen Mitspieler.
* 1. Juli bis 28. September: Die verbleibenden maximal 16 Benutzer werden in 2 Gruppen aufgeteilt. In die nächste Runde kommen die jeweils 2 bestplatzierten jeder Gruppe sowie die 4 bestplatzierten der übrigen Mitspieler.
* 1. Oktober bis 28. Dezember: Die verbleibenden 8 Benutzer spielen in einer Gruppe gegeneinander, der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt den Cup.

Ob es Preise für den Gewinner sowie zusätzlich für die einzelnen Kategorien geben wird, ist bislang nicht geklärt. Ein realer Pokal wäre eine zusätzliche Option.

Exzellente Artikel: 100 Punkte
Lesenswerte Artikel: 50 Punkte
Informative Listen: 30 Punkte
Hauptseite/Schon gewusst?: 30 Punkte
Artikelneuanlagen: 1 Punkt

Sonderpunkte gibt es zudem bei
* Sieg Schreibwettbewerb: + 50 Punkte
* Platzierung Schreibwettbewerb Top 10: + 30 Punkte
* Weitere Platzierungen in den Sektionen: + 20 Punkte
* Top 3 im Artikelmarathon: + 20 Punkte
* ...

Ich würde mich sehr über Feedback freuen - wahrscheinlich stelle ich den Entwurf überarbeitet in etwa einer Woche auch in der Wikipedia selbst zur Diskussion.

Kommentare:

lzy hat gesagt…

Der Wettkampf führt im Sport zu Höchstleistungen, warum nicht auch in der Wikipedia? Wenn ich es richtig verstanden habe, musst du die Daten der Phasen nochmal anpassen, da scheint was nicht zu stimmen.

Necrophorus hat gesagt…

Danke - habe ich korrigiert.

Tezcatlipoca hat gesagt…

Klingt geil! Versuch ist es auf jeden Fall wert. :)
- Julius1990

Marcus Cyron hat gesagt…

Klasse Idee. Die Anderen auf verbesserte Qualität angelegte Wettbewerbe wie QS-Marathon oder andere Fachmarathons könnte man auch einbeziehen. Ebenso die Ergebnisse der Zedler-Medaille, zumindest die die Artikelarbeit betreffenden.

Vielleicht kann man für neue Artikel ja 3 Punkte geben und für signifikant verbesserte einen. Somit wird auch die Verbesserung von Artikeln belohnt.

Necrophorus hat gesagt…

Das mit dem Verbessern von Artikeln habe ich heute auch angehirnt - schwierig ist hier, dass die Kriterien da nicht fassbar sind - bei den Auszeichungen und bei Neuanlagen gibt es ja oder Nein, bei den Wettbewerben zumindest ein Ergebnis, nur wie bewertet man "signifikante" Verbesserung?

Eine andere gute Idee, die in en Teil der Regeln ist: Doppelte Punktzahl bei zentralen Themen (Thema in mehr als 20 WPs). Die Ausrichter dort ahben mich zudem auf die Pause hingewiesen, die sie bewusst zwischen die Wettbewerbe legen und auf die potenziellen Diskussionen bei Reviewbeschleunigungen, die entstehen könnten.

Denis hat gesagt…

Hmmmm, im Prinzip gefällt mir das. Das einzige Problem was ich habe, ist die Konzentration auf das HighEnd. Ein Autor, der Artikel des Kalibers "Marathon" anlegt, hat viel für die WP getan, aber ist das nur ein 30stel eines "Schon gewusst?"? Oder sind tatsächlich 100 solide 5kB-Artikel nötig um gleichwertig mit 1 Exzellenten zu sein? Wi wäre es mit je KB 1 Punkt? Und bei einem Themenblock alle 10 Artikel 5 oder 10 Bonuspunkte für gute Themenabdeckung.

Necrophorus hat gesagt…

Das letztere zuerst: in der en gibt es die good und featured topics, die in die Bewertung einbezogen sind - sowas haben wir nicht, daher ist die Themenfeldabdeckung wieder schwierig zu beurteilen.

Zu den Neuanlagen: Ich habe die im Ggs zu en reingenommen, weil ich gerade den Marathon-Effekt nutzen möchte - allerdings bin ich bei der Wichtung noch unschlüssig, insbesondere wenn ich mir bsp. die Bistum-Anlagen des Marathons ansehe. Ich denke schon, dass die Wichtung 50:1 gg. einen lesenswerten btw 100:1 gg. einen exzellenten passend ist - aber es sind Vorschläge, nichts ist in Stein gemeisselt!

Frank hat gesagt…

Wieder mal eine klasse Spielidee. So wie es sich bislang anhört, wird schon in Phase 1 (Januar bis März) eine Menge entschieden. Ich fänd's besser, wenn man sich in Phase 2 wieder in den Wettbewerb "reinspielen" könnte. Also etwa so:

Angenommen, es melden sich 100 Teilnehmer für die erste Runde an. Davon erreichen 32 die Runde Zwei. 8 der Teilnehmer, die es nicht geschafft haben (also die Plätze 33 bis 40) sind nach der ersten Runde Aufstiegskandidaten. Dafür sind die Schlechtplatziertesten aus Runde Eins Abstiegskandidaten. Jeder Aufstiegskandidat, der in Runde Zwei mehr Punkte macht, als einer der Abstiegskandidaten, verdrängt diesen und landet damit in Runde 3.

Auf diese Weise würde das Spiel eine größere Menge Teilnehmer bei der Stange halten und auch für diejenigen weiter interessant bleiben, die zwischen Januar und März weniger Zeit zum Artikelschreiben haben...