Donnerstag, 29. Mai 2014

Commons random files: Das Grab von Boleslav Markevich

Als seichten Einstieg bietet sich sicher ein Bilderblog an - so sei es nun. Ich denke, ich werde in näherer Zukunft immer mal wieder ein Zufallsbild aus den commons vorstellen.

Warum? Weil ich tatsächlich überrascht bin, dass mir bei einer Zufallsauswahl weitgehend echt nette Perlen gezeigt werden und sich der "Schrott" dabei wider Erwarten in Grenzen hält. Zugegegen sind es auch nicht alles exzellente Bilder - aber vorzeigbar sind sie allemal. Hier also mal ein Start einer neuen Serie:

Das Grab von Boleslav Markevich:

Grab des Schriftstellers Boleslav Markevich 
(Foto: Щербаков4, CC-by-sa 3.0, Bildbeschreibung)


Das Grab des russischen Schriftstellers Boleslav Markevich (en) befindet sich auf dem Nikolskoe-Friedhof (fr)in Sankt-Petersburg, der neben Markevich als letzte Ruhestätte einiger weiterer prominenter Personen dient, darunter etwa dem Geophysiker Golizyn, dem Botaniker Korjinski (fr) und dem Orientalisten Turajew. Markevich lebte von 1822 bis 1884 und war ein Romanautor, Essayist, Journalist und Literaturkritiker, dessen Hauptwerk, eine Romantrilogie deren dritter Teil nciht mehr vollendet wurde, mit dem Werk Tolstois verglichen wurde.

P.S.: Länderbezeichnungen hinter Links geben die Sprache der jeweilig angelinkten Wikipedia-Artikel an. Der Standard ist dabei die deutsche Wikipedia - allerdings gibt es weder zu Markevich noch zu Korjinski und dem Friedhof einen deutschsprachigen Artikel. In den Fällen wurde auf die englische oder französische Wikiepdia ausgewichen, da der Autor dieser Zeilen und wahrscheinlich die meisten Leser des Russischen nciht mächtig sind). 

Für die Wikipedia-Autoren (und diejenigen, die es noch werden möchten) unter den Lesern: Vielleicht habt ihr ja Lust, die noch fehlenden Artikel in der deutschsprachigen Wikiepdia anzulegen?


Kommentare:

Cornelius hat gesagt…

Ich saß im Flugzeug und hatte nix zu tun: https://de.wikipedia.org/wiki/Boleslaw_Markowitsch

Korrekturen sind gerne gesehen.

Gruß
Cornelius

Achim Raschka hat gesagt…

Yeah! - sehr super, danke dir.