Freitag, 21. Oktober 2011

Enthüllungsjournalismus geht weiter

Nun hatte ich tatsächlich seit Wochen nichts mehr von Marvin Oppong, dem selbsternannten Enthüllungsjournalismen auf meinen Fersen, gehört - aber er scheint an der Jahrhundertstory echt noch dran zu sein. Heute abend erreichte mich dann also die nächste Anfrage ("für eine aktuelle Veröffentlichung in der ZEIT bitte ich Sie um die Beantwortung der folgenden Fragen"). Immerhin bittet er ja mittlerweile und verlangt nicht mehr die Beantwortung innerhalb eines festgesetzten Zeitrahmens. Lustigerweise hatte er ja in der Vergangenheit auch schon Personen um Interviews gebeten, "die dann offiziell nicht stattgefunden haben" wenn sie vewendbares erbringen.

Herr Oppong möchte nun also wissen, warum ich die mehrfache Löschung eines Benutzers in dem Artikel Polylactide (beispielhaft) wieder rückgängig gemacht habe. Nun, die Antwort findet sich natürlich auch in den Tiefen der Wikipedia, aber ich antworte ihm doch gern:

Bei Bio-Flex handelt sich bei den Materialdarstellungen nicht um PLA sondern um ein Blend aus 50/50 PLA + Ecoflex (BASF) + Additiven, das nunmal Bio-Flex heisst - PLA ist allein kaum nutzbar. Die Löschungen des Benutzers verfälschen entsprechend den Inhalt der Artikel da sie eine 100%-Nutzung von PLA suggerieren.

Spannenderweise konnte sich diese Bezeichnung nach diesem kurzen Editwar bis heute unverändert halten, ist also zumindest bis heute im Konsens der Community - ob das in Zukunft so bleibt, who knows?

Keine Kommentare: